Teriyaki Lachs Spieße

Featured Video Play Icon
 
Teriyaki Lachs Spieße

Teriyaki Lachs Spieße

Wir lieben Teriyaki Sauce egal, ob mit Hänchen, Schwein, Rind, Meeresfrüchte oder wie heute als Teriyaki Lachs Spieße. Eine Teriyaki Sauce ist so vielseitig einsetzbar und gibt jedem Gericht den typisch japanischen  Geschmack. Wir zeigen euch heute wie man die Teriyaki Sauce zubereitet und wie man daraus schnell leckere Teriyaki Lachs Spieße macht.

Teriyaki Sauce

Das Wort Teriyaki setzt sich aus den Wörtern Teri („Glanz“) und yaku („grillen“, „schmoren“) zusammen. Eine Teriyaki Sauce dient in erster Linie dazu Essen zu marinieren. Die Grundlage der klassischen Teriyaki Sauce ist eine gute Sojasauce, Sake und Zucker, die Teriyaki Sauce wird bei geringer Hitze zubereitet, damit möglichst wenig Alkohol verkocht wird.

Da wir unser Essen auch für Kinder machen ist unsere Version natürlich angepasst und enthält keine Sake. Ingwer oder Zitrusfrüchte werden gerne verwendet, um der Sauce einen fruchtigen Geschmack zu geben. Traditionell wird kein Knoblauch oder Zwiebel verwendet. Wir machen es aber trotzdem.

Dunkle Sojasauce vs. Heller Sojasauce

Es gibt 2 Arten von Sojasauce, die Helle Sojasauce und die Dunkle Sojasauce. Wer sich die Helle Sojasauce anschaut, würde denke das auch die dunkel ist, aber die Saucen unterscheiden sich vom Geschmack und vom Anwendungsgebiet. Teriyaki Sauce

Die Dunkle Sojasauce reift über mehrere Jahre und enthält zusätzlich Karamell und ggf. Melasse um den Geschmack zu erhalten. Durch die Lagerung geht Feuchtigkeit verloren und auch durch den zugefügten Karamell wird die Sauce dickflüssiger. Die Dunkle Sojasauce wird vorwiegend zum Kochen verwendet und gibt dem Essen nachträglich Farbe und Geschmack und eine leichte Süße.

Die Helle Sojasauce wird mehr zum Marinieren verwendet. Sie ist salziger als die Dunkle Sojasauce und färbt das Essen nicht so dunkel, was besonders bei hellem Fleisch (Hähnchen) oder Fisch appetitlicher ausschaut.

Lachs grillen

Teriyaki Lachs Spieße Wir haben den Lachs 6 Stunden in der Teriyaki Sauce mariniert und damit es besser mariniert haben wir den Lachs eingeschweißt. Grundsätzlich reicht auch ein Gefrierbeutel oder eine Tupperdose, wenn keine Möglichkeit zum Einschweißen besteht.

Beim Herstellen der Teriyaki Sauce wird nur die Flüssigkeit abgesiebt, wir verwenden aber immer gerne auch einen Teelöffel vom angebratenen Gemüse.

Unsere Teriyaki Lachs Spieße werden zusammen mit gelber und rote Paprika aufgespießt und von jeder Seite 1 Minute direkt gegrillt. Wir nutzen unsere doppel Spieße*, um den Lachs einen sicheren Halt zu geben.

Anschließend werden die Teriyaki Lachs Spieße bis zu einer Kerntemperatur von 54 °C indiekt gegrillt. Auch ohne Thermometer ist es ohne Probleme möglich die Spieße fertig zu grillen. Sobald das Eiweis aus dem Lachs austritt, sind die Spieße fertig Teriyaki Lachs Spieße

Fazit

Wir lieben Teriyaki Sauce und wir lieben Lachs, da ist es nicht verwunderlich das die Spieße uns besonders gut schmecken. Nicht ohne Grund Sie die Spieße schnell verputzt.

Der japanische Geschmack der Terijaki Sauce passt einfach zu Lachs. Der Zucker karamellisiert beim direkten Grillen und  macht den Lachs leicht knusprige  außen. Das Süße mit dem Geschmack von Sojasauce, Knoblauch, Ingwer und Zwiebel ist einfach nur zu empfehlen und sollte unbedingt nachgemacht werden.

Grill-Zubehör

CASO VC10 Vakuumiererhttps://amzn.to/2IMV7H3 *
Inkbird Barbeque Fleisch Thermometerhttps://amzn.to/2GloL8q *
Gusseisengrillplatte: https://amzn.to/2wUDYWU * Plancha Test
Smoker Pipe: https://amzn.to/2xDLBkc* Smoker Pipe Test
Kinder-Küchenmesser: https://amzn.to/2m6ghEU * Kindermesser Test
Nitril Einweghandschuhe: https://amzn.to/2u5wajy *
Taino Gasgrill 4+1: https://amzn.to/2PnYjLO *
Pizzastein: https://amzn.to/2zwjOD7 *
Philips Stabmixer: https://amzn.to/2JX5Z5d *
Grillhandschuhe: https://amzn.to/2OR3Ys8 *
Grillspieße: https://amzn.to/2A68Fct *
Mörser mit Schlegel: https://amzn.to/2L3yRsZ *

Allgemeines-Zubehör

Neewer Smartphone Filmmaker: https://amzn.to/2J1HiUY *
Rode VMMICRO VideoMicro: *
Xucker: https://amzn.to/2OQM1uF *

Links, an denen ein “*“ steht, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer kleinen Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen. 🙂 Danke für eure Unterstützung


Rezept drucken
Teriyaki Lachs Spieße
Teriyaki Lachs Spieße
Menüart BBQ
Küchenstil BBQ
Keyword asiatisch, fisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 6 Stunden
Portionen
Spieße
Zutaten
Teriyaki Sauce
Menüart BBQ
Küchenstil BBQ
Keyword asiatisch, fisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 6 Stunden
Portionen
Spieße
Zutaten
Teriyaki Sauce
Teriyaki Lachs Spieße
Anleitungen
Teriyaki Sauce
  1. Knoblauch, Ingwer und Schalotte fein würfeln.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und dann Knoblauch, Ingwer und Schalotte hinzugeben und alles braten bis es gold/braun ist.
    Teriyaki Sauce
  3. Sojasauce und Zucker hinzufügen und verrühren. Die Sauce 3-5 Minuten köcheln lassen damit sie etwas andickt.
    Teriyaki Sauce
  4. Die Sauce durch ein Sieb abgießen um Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer aus der Sauce zu entfernen. (wir nutzen aber 1/2 EL zum Marinieren)
    Teriyaki Sauce
Teriyaki Lachs Spieße
  1. Die Haut vom Lachs entfernen und den Lachs in ca. 5 cm Würfel teilen.
  2. Die Würfel mit 2/3 der Sauce marinieren. Am für ca. 6 Stunden einschweißen.
    Teriyaki Lachs Speiße
  3. Paprika in ca. 5 cm gleich große Stücke schneiden und abwechselnd mit dem Lachs aufspießen.
    Eingelegte Teriyaki Lachs Spieße
  4. Die Spieße werden nun im direkten Bereich von jeder Seite 1 Minute gegrillt und anschließend im indirekten Bereich für ca. 8 Minuten auf 54 °C gegrillt. Wenn die Spieße in den indirekten Bereich kommen sollten die noch mal geglaced werden Fertig sind die Spieße, wenn das Eiweiß austritt. Nur noch etwas mit Sesam und fein geschnittenen Frühlingszwiebel ringen garnieren und schon kann gegessen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RSS
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram